Bands im Gleis

POWERAGE RUHRPOTT

Tribute to AC/DC

 

POWERAGE RUHRPOTT

präsentiert eine AC/DC-Tribute–Show so wie es sein soll.

Die Band bringt die bekannten Hits stilgerecht, authentisch und ohne doppelten Boden live auf die Bühne.

 

POWERAGE RUHRPOTT

Leadsänger Ralf und Leadgitarrist Bernd verkörpern ihre Idole in

Ausstrahlung, Stimme, Performance und Spielweise sehr überzeugend

während die Rhythm-Backline, bestehend aus Duck, Mike und Frank mit ausgezeichneter Dynamik, Energie und sattem Sound besticht.

 

POWERAGE RUHRPOTT

ist DIE Live-Attraktion für AC/DC Fans

 

Weitere Infos und Kostproben gibt es auf unserer Homepage: www.powerage.eu

und facebook: Powerage Ruhrpott

 

POWERAGE RUHRPOTT– VERDAMMT NAH AM ORIGINAL

Pressefoto POWERAGE LOGO

The Roof

„Die Rockmusik des letzten Vierteljahrhunderts leben lassen und mit Songs von AC/DC bis ZZTOP die Fans zum Abfeiern bringen, das ist das erklärte Ziel von THE ROOF.

Die vier Musiker bieten dabei eine musikalische Bandbreite von Tina Turner („Nutbush City Limits“) bis Foreigner („Jukebox Hero“) und Kiss („I was made for lovin you“) bis AC/DC („Highway to Hell“). Zur Songauswahl des Programms gehören aber auch Klassiker von Status Quo, Aerosmith, Lenny Kravitz oder Billy Idol.

Dass THE ROOF die hohe Kunst des Gitarrenrocks beherrscht, hat die Band bei zahlreichen Konzerten, unter anderem vor 4500 Zuhörern beim Saisonauftakt des MSV-Duisburg, oder bei einem Festival in der Düsseldorfer Philipshalle unter Beweis gestellt. Der Vierer hat sich durch seine Spielfreude und sein ausdauerndes Touren zu einer der angesagtesten Bands im Raum Duisburg und am Niederrhein entwickelt.

Es wird laut, dreckig und hart, denn hier sind keine Tanzmucker am Werk, sondern ehrliche Old-School-Rocker, die mit viel Spaß bei der Sache sind“

21_10_the_roof

Double P

präsentiert die Live- und Studioklassiker von Deep Purple,

den einflussreichsten Wegbereiter und ungekrönten Königen des

klassischen Hard Rock.

 

Macher von prägnanten Songs mit eingängigen Riffs wie Black Night,

Smoke on the water, Burn und Highway Star.

 

versetzt ihre Zuschauer zurück in die glanzvolle Zeit des

Rocks mit den Songs, die der Hard-Rock Fan erwartet. Dabei sind die

großen Hits und auch verborgene Blüten, die selbst nach 40 Jahren

nichts von ihrer Frische und Authentizität eingebüßt haben.

 

Ganz nah am Original: Getrieben von dreckigen Gitarrensounds, kreischender Orgel, großen Gesängen und immer druckvollem Groove. Ein rauschender Ausflug in die Welt der Klassiker der Rockgeschichte.

4-Doublep

Rockkultur meets Folkrocker

Unter dieser Headline bietet die Duisburger Coverband Nextlevel ein Zusammentreffen der besonderen Art: Die Musikrichtungen Pop, Rock und Folk werden von den sechs Bandmitgliedern gekonnt vereint und in Szene gesetzt.
Unerschrocken stehen die Songs von U2, Robert Palmer oder The Goo Goo Dolls den aktuellen Charterfolgen von Avicii oder Silbermond gegenüber. Das abwechslungsreiche Programm bleibt dabei einer Linie treu, dem Bandmotto „Frisch, frech, unkompliziert“.logo
Eine neue innovative Interpretation und die zwei Frontstimmen von Carina Ulrich und Migo Svoboda verleihen den Auftritten von Nextlevel eine besondere Note. Freuen Sie sich auf pointierte Highlights, wenn Migo sein exzellentes musikalisches Können auf der Geige auslebt.
Wer sich mit der gelungenen Mixtur aus Stilrichtung und Zeitreise überraschen lassen will, wird nicht enttäuscht.

Nextlevel bietet tanzbare gute-Laune-Musik, garantiert aber auch Gänsehaut pur. Die Band vereint ihre Freude an der Musik und diese Faszination springt auf die Konzertbesucher schnell über.
Die aktuelle Besetzung der Band spannt den Bogen der Musikerfahrung von gesicherter Spielfreude bis zum neugierigen Ersteinstieg:

CARINA “NYLI” ULRICH Gesang

MICHAEL “MIGO” SVOBODA Gesang, Geige

FRANK LÖFFLER Gitarre, Gesang

WALENT KRISTIC Keyboards

STEFAN TUMMES Drums, Percussion

HANJO BUCH Bass

 

Rock meets Folk – Come and hear!  

www.nextlevel-band.com
www.facebook.com/bandnextlevel.com

Presse(1)

South central meets Sunsplash

Old school Hip Hop und Roots-Reggae sind die Welt von Cello und Cem. Die beiden charismatischen Sänger/Rapper von CELLO AND THE IRIES schaffen, wo auch immer sie auftreten, eine besonders energiegeladene musikalische Atmosphäre und vermitteln mit ihren Texten echte Lebensfreude aber auch schonungslose Sozialkritik Um sich herum scharen sie eine gute Handvoll bester Freunde, die ihre Kreativität musikalisch gekonnt in Szene setzen. Auf ihrem Weg von Duisburg-Meiderich hinaus in die Welt, gastieren sie am Sa. 06.05.17 im GLEIS DREI in Duisburg-Großenbaum.

bandbild

U2fly im Gleis

am 24.03.2017 im Gleis drei

hier geht´s zur Webseite !

 

 

Sabrina & Dennis

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum(Friedrich Nietzsche)

Wir sind Sabrina & Dennis aus dem schönen Pott! Egal ob Rock, Charts, Electro oder Reggae. Flotte Interpretationen von Songs der letzten 40 Jahre stehen auf dem Programm. Die Gitarre, inspiriert durch die Live-Musik der Pubs Irlands, und der Gesang, geschult durch Meisterwerke der Klassik, verführen euch in ein musikalisches Abenteuer. Die Stampbox verleiht der ganzen Sache noch eine rhythmische Würze. Wir freuen uns auf euch!

IMG-20160807-WA0000

Blazing Jack und Sustained Fire

Im Frühjahr 2013 beschloss Musik-Fan Kjell das zu tun, wovon er schon lange geträumt hatte: eine eigene Rockband zu gründen. Mit seiner E-Gitarre im Gepäck traf er den talentierten Gitarristen Matt und nach einer kurzen Jam-Session war die Sache besiegelt. Im Sommer holten sie Schlagzeuger Sven ins Boot und gaben dem Projekt einen ersten Namen: „Holyday“. Noch vor dem ersten Auftritt im Oktober 2013 wurde der Bandname geändert und ist so bis heute geblieben:  „Blazing Jack“.
Nicht ganz so unverändert blieb die Besetzung bei Blazing Jack in den ersten Jahren. Ständig gab es neue Sänger oder Bassisten, was das Bandklima aufwirbelte und neue Auftritte schier unmöglich machte. Des ewigen Hin und Hers müde, entschied sich Gründungsmitglied und damaliger Rhythmusgitarrist Kjell dazu, den Posten des Gesangs zu übernehmen. Endlich war ein dauerhafter Sänger gefunden, der zudem bereits alle Songs kannte und auch den Großteil der Lyrics verfasst hatte. Mittlerweile gab es ein weiteres Bandprojekt im Proberaum von Blazing Jack, an dem auch Gitarrist Matt teilnahm. Aus diesem Projekt („Not From Hollywood“) konnten die Musiker Hendrik und Bodo gewonnen werden. So spielt heute bei Blazing Jack Hendrik E-Bass und singt Background, Bodo rockt das Schlagzeug, Matt spielt Leadgitarre und Sänger Kjell Rhythmusgitarre. Seit Anfang 2016 probt die Band nun in dieser Besetzung und endlich scheint alles zu passen. Uralte Songs wurden neu aufgerollt, ein paar Cover einstudiert und zahlreiche neue Songs geschrieben. Alles rockt mehr denn je bei Blazing Jack, die ersten Konzerte seit Herbst 2016 waren ein voller Erfolg! Diesen Erfolg wollen die Hard-Rocker aus Duisburg 2017 noch weiter ausbauen. Gigs sind gebucht, die Fans sind heiß und das neue Material ist bereit verfeuert zu werden! Let the Jacks rock!

Blazing Jack ist eine waschechte Rockband – mitten aus dem Ruhrpott! Was der heutigen Generation Digital an realem Wahnsinn fehlt, ist im Verstärkeraufdrehen vergessen, sobald die Duisburger Band im Raum erklingt! Packend-dynamisch und mitreißend-schwungvoll ist ihre Musik, groovig die Beats, dreckig die Gitarren und kräftig der Gesang. Hier ist für ordentlich Action gesorgt! Mit ihrem breit gefächerten Repertoire können sie fast jeden Geschmack bedienen und schaffen es obendrein ein treibendes Tempo durch die gesamte energiegeladene Live-Show zu halten. Eines ist sicher: bei Blazing Jack brennt die Bühne!

FKK

 

logo1993 aus einer Bierlaune gegründet, erspielte sich FKK schnell Kultstatus im Ruhrgebiet. Was damals musikalisch als „Rockmusik am Lagerfeuer“ begann, ist heute eine perfekte Mischung aus Coversongs und Comedy . Nach wie vor ist der traumhafte Satzgesang das musikalische Aushängeschild von FKK.

Die vier tapferen Musiker von FKK erspielen sich Woche für Woche ihr Publikum im In- und Ausland. Dabei spielt es überhaupt keine keine Rolle, ob es um eine Hochzeit in der Kneipe, ein Stadtfest unter freiem Himmel, einen Clubgig oder eine TV-Show handelt!

 

FKK trat mit folgenden Künstlern auf:

 

Temptations, Hot Chocolate, Ralph McTell, Mr. President, Status Quo, Weathergirls, Jürgen von der Lippe, Ingo Appelt,  Andreas Martin, Anne Haigis,  Till & Obel, Wolf Maahn, Herman Hermits, The Rattles, Missfits, Chris Andrews, Lou Bega, Sascha, Gianna Nannini, Prinzen, Pur, Helmut & die Dominos, DJ Ötzi  u.v.m.

 

FKK spielte u. a. auf der Kieler Woche, Damper Drachenfest, Hockey-Europameisterschaft, Saisonabschlußparty bei Hansa Rostock, Kö-Fest in Düsseldorf, Sportlerball Braunschweig, Radio MV-Festival auf Rügen, BMG-Party in München, Strandolympiade in Warnemünde, Europas größte Kegel- Party in der Münsterlandhalle, Family-Day in Kiel, Hafenfest in Hamburg, Parkfest in Schwäbisch Gmünd, Segel-Cup in Lelystad (NL), 10 Jahre „Geld oder Liebe“ in Köln, 20jähriges Bühnenjubiläum Jürgen von der Lippe in Berlin usw.

 

Die vier Profimusiker um den Mülheimer Bandleader Kim Merz

kommen aus Duisburg, Köln und Mülheim an der Ruhr.

 

KIM MERZ war Leadsänger der Gruppe WALLENSTEIN, die Anfang der 80er einen Riesenhit mit „Charline“ landete. Nach mehreren Tourneen durch ganz Europa war er dann als Solokünstler mit „Der Typ neben ihr“ wieder in höchsten Chartregionen vertreten. Er ist außerdem Co-Autor vieler Hits von Andreas Martin bis Wolfgang Petry, für den er u. a.  „Wahnsinn“ und „Gnadenlos“ textete.

Die aktuelle FKK-Besetzung besteht aus:

Kim Merz: Gesang

David Merz: Gitarren, Gesang

Marc Wardenbach: Gesang, Gitarre

Peter Paschek: Keyboards, Akkordeon, Gesang

Glam Bam

Glam-Rock der Seventies live

Glam Bam machen aus Dorfkneipen glitzernde Party-Areas, aus Rock-Clubs quietschbunte Seventies-Paradiese und aus Stadtfesten blinkende Neuauflagen der Bravo-Live-Hits. Frei nach Mal Sondocks bewährter Fragestellung „Hit oder Niete?“, frei auch nach Ilja Richters Disco-Befehl „Licht aus – Spot an!“

Niemand trägt schrille Schlaghosen, tuntige Federboas und gefährliche Plateauschuhe mit mehr Würde als die Stil-Ikonen aus der Zeit von Superbum, Bonanzarad und orangenen Agfa-C-90-Kassetten. Echt knorke, fetzig, töfte, dufte und asskeck!
Glam Bam pflücken die knallbunten Prilblumen der 70-er Jahre und kleben sie ins Poesiealbum des Rock’n’Roll: Die Glam-Rocker  aus Rheinberg, Moers und Duisburg servieren die großen Glam- und Glitter-Hits von  Sweet, Slade, T.Rex, Kiss, Mud und vielen anderen.  Alles live und in Farbe.

Glam Bam, das sind: Slik Taiga (Bass, Gesang), Mac Polen (Gitarre), Fick Sucker (Drums), Mal Richter (Gesang, Gitarre), Bronco T. Slade (Gesang, Gitarre) und die liebreizende Ruby Tuesday (Geige, Keyboards). Wenn sie auf die Bühne steigen, darf mitgesungen werden bei „Tiger Feet“ und „Hot Love“, dann darf mitgetanzt werden bei „Get It On“ und „Ballroom Blitz“.

Kontakt:
Uwe Plien Tel. 02843 86708
Hans Lammert Tel. 02841 507862

mail@glambam.de

 Trijahnity – keine Band im Sinne von „Band“:

Reggae aus dem Pott ist nichts Besonderes? Von wegen! Zumindest, wenn es sich um die dienstälteste Roots-Formation mit Wurzeln in Duisburg und Umgebung handelt.

Seit einem viertel Jahrhundert ist die Gang in teils wechselnden Besetzungen, aber dennoch sehr konstant unterwegs. Der Sound liegt irgendwo im Reggae-Bereich und wird von Deutschlands führenden Reggae-Experten gerne in die Schublade des TRASH-REGGAE einsortiert. Ganz klar – hier ist Trijahnity die Nummer Eins: Rootsiger Rhythmus, wummernder Bass, Gitarrenlicks, die ihres Gleichen suchen, und ein unverwechselbarer Hammondsound bilden die Basis für den melodiösen Gesang, der gelegentlich von Trompete und Posaune in die Schranken gewiesen wird. Aber warum keine Band?

Ganz klar, weil die „Band“ für ihre Mitglieder viel mehr als das ist. Ein viertel Jahrhundert schweißt zusammen, und aus einer Band wird irgendwann „la familia“. Lust auf die Trijahnity-Experience? Kommt vorbei, zieht die Tanzschuhe an und schnallt Euch an!

trijahnity